News

+++ News +++


21.09.2020

+++ Damen holen Heimsieg +++ Zweiten geht die Puste gegen Beuren aus +++

FC Schöndorf II – SG Beuren I (2:4)

Sportlich hat sich die zweite Mannschaft am Sonntag ordentlich präsentiert. Leider reichte es trotz zweimaliger Führung nicht für einen Punkt gegen Beuren. Die Mannschaft war gut besetzt: Wegen des verschobenen Spiels der ersten Mannschaft konnten Ausfälle von oben kompensiert werden.
Der FC startete gut in die Partie und erarbeitete sich mehr Angriffe, oft über Pascal Gauer auf der linken Seite, der es immer wieder gefährlich machte. Hinten stand die Innenverteidigung von Matthias Scherf und Kilian Falk bombenfest. Weil die Schöndorfer zu diesem Zeitpunkt mehr vom Spiel hatten, war die Führung durch Claudiu Prode in der 36. Minute per Abstauber verdient. Kurz vor der Pause gelang der SG Beuren noch der Ausgleich durch Lauer aus kurzer Distanz. In der zweiten Halbzeit schalteten die Gäste einen Gang höher und machten früh Druck. Dem FCS spielte es in die Karten, dass David Rus in der 51. Minute mit einem Fernschuss Torhüter Lauer überwinden und die erneute Führung klarmachen konnte. Zehn Minuten später wurde Weinberg von der SG, der bis dahin gut unter Kontrolle gebracht werden konnte, im Schöndorfer Strafraum zu Fall gebracht. Den anschließenden Elfmeter versenkte Lauer im Nachsetzen. Bei diesem Elfmeter griff allerdings eine Regel, die selbst erfahrene Fußballfreunde womöglich nicht kennen: Lauer traf vom Punkt erst den Pfosten und versenkte dann im Nachsetzen. Der Treffer zählte nicht, weil der Schütze ohne zwischenzeitlichen Ballkontakt eines anderen Spielers zwei Mal an den Ball gelangte. Hätte Matthias Dietzen im Tor den Ball noch berührt oder hätte ein anderer Spieler der SG abgestaubt, hätte der Treffer gezählt – so stand es weiterhin 2:1 für Schöndorf. Die Partie war inzwischen geprägt von langen Bällen beider Mannschaften, die sich über Einzelaktionen in der Offensive Hoffnung auf den Torerfolg machte. Beuren schaffte es immer häufiger, den Ball früh zu erobern und ließ Schöndorf laufen. Innerhalb von acht Minuten schafften es die Gäste durch einen Doppelschlag, die Partie zu drehen und in der 79. Minute sogar noch ihre Führung auszubauen. Den ideenlosen und müden Schöndorfern blieb dem nichts mehr entgegenzusetzen, außer in der Verteidigung weitere Tore zu verhindern. Besonders ärgerlich: Mit einer rote Karte kurz nach seiner Einwechslung und einer gelb-rote Karte nach dem Abpfiff schwächten sich die Schöndorfer, die personell jeden Mann brauchen, für die nächsten Partien. Dadurch wird es nochmal etwa schwieriger werden. Wir lernen aber auch: Fußballerisch kann die Mannschaft in dieser Liga mithalten.

Schöndorfs #manofthematch: Matthias Scherf

Aufstellung:
Dietzen,
Rus, K.Falk, M.Scherf, Simacek,
P.Gauer, Plunien (45. M.Klein, 86. W.Gauer), Feilen, A.Schmitt, Dany,
Prode

---

FSG Schöndorf – FSG Eifelhöhe-Darscheid (1:0)

Die ersten drei Punkte der Saison und die einzigen drei Punkte des Tages konnten unsere Damen in einem Kampfsieg gegen die Spielgemeinschaft aus Darscheid verbuchen. Die Partie gestaltete sich lange auf Augenhöhe. Die Schöndorferinnen verteidigten hinten gut und ließen wenig zu. Auch das Zusammenspiel bis ins Mittelfeld war zufriedenstellend, darüber hinaus fehlten aber die wichtigen Bälle nach außen oder in die Schnittstellen. Eine der besseren Chancen der ersten Hälfte hatte Lisa Schmitt mit einem Schuss aus der zweiten Reihe. Die Gäste machten es offensiv etwas schneller, doch auch hier fehlte die nötige Durchschlagskraft und Zielstrebigkeit. Kurz vor Ende der ersten Hälfte zappelte der Ball im Schöndorfer Netz, aber Schiri Kauz entschied korrekt auf Abseits. Der Treffer verschaffte der FSG Eifelhöhe-Darscheid, die ein Zusammenschluss aus fünf Vereinen ist, etwas Aufwind und veranlasste die Mannschaft, noch mehr zu investieren. Die Verteidigung um Elena Haupenthal machte ihren Job aber sehr gut und ließ weiterhin kaum etwas anbrennen. Die aufgerückten Gäste schafften mehr Räume in ihrer eigenen Hälfte und so kam unsere FSG nun auch vermehrt zu besseren Chancen. Ein steiler Ball in die Spitze auf Jennifer Bollig veranlasste ihre Abwehrspielerin zu einem Rückpass auf ihre Torhüterin, die den Ball mit der Hand aufnahm – es folgte ein indirekter Freistoß aus dem Strafraum. Den Freistoß als hochkarätige Chance vergab die Mannschaft erst noch, doch nachdem die Situation im Getümmel nicht geklärt werden konnte, brachte Lisa Schmitt von der Strafraumgrenze aus den Ball im linken oberen Eck im Tor unter. In den letzten 25 Minuten rückte die gegnerische FSG nochmal weit auf, um auf den Ausgleich zu drängen. Die Schöndorfer Defensive zeigte sich auch davon unbeeindruckt. Auf der Gegenseite versenkte Bollig die Kugel im Netz, aber der Treffer wurde wegen abseits zurückgepfiffen. Dann war Schluss in Schöndorf: Drei Punkte für die Damen. Glückwunsch!
Schöndorfs #miezofthematch: Elena Haupenthal

Aufstellung:
Ehses, Morgen, Rausch, Haupenthal, Hilgert (45. Peters; 84. Li.Terres),
Welter (30. Schuh), Mergens, V.Terres, St.Jakobs (70. La.Terres),
Bollig, Schmitt


20.09.2020

3. Spieltag

FC Schöndorf - DJK Pluwig-Gusterath verlegt auf 08.10.2020


FC Schöndorf II - SG Beuren 2:4
Torschützen:
1:0 Claudio Prode (36.min)
2:1 David Rus (50.min)

2. Spieltag Damen

F
SG Schöndorf - Eifelhöhe-Darscheid 1:0
Torschütze:
1:0 Lisa Schmitt
(68.min)

4. Spieltag AH

FC Schöndorf - Wittlich 5:2
Torschützen:
1:0 Kevin Zimmer
2:0 Harald Faß
3:0 Carsten Mai
4:2 Kevin Zimmer
5:2 Kevin Zimmer


16.09.2020

+++ Vier gemacht, zwölf bekommen: Drei Niederlagen am Wochenende +++

FG Fidei II – FC Schöndorf II (3:2)

Es war das erste Mal seit langem, dass die zweite Mannschaft wieder gemeinsam auf dem Platz stand. Gegen den D-Liga Aufsteiger Fidei war völlig unklar, welches Spiel zu erwarten war. Trotz fehlender Spielpraxis stand der FC von Anfang an sicher und machte relativ wenig Fehler im Spielaufbau und in der Verteidigung. Lediglich an Chancen mangelte es. In der 12. Minute wurde Thiel von der SG steil in die Gasse geschickt, der Glück hatte, dass sein Schuss anschließend noch entscheidend ins Tor abgefälscht wurde. Dabei kam die Führung eher überraschend. Über die meiste Zeit der ersten Hälfte bestimmten nämlich die Schöndorfer das Spiel, nicht zuletzt auch dank einer stabilen Zentrale um Kapitän Alexander Plunien, der die Bälle gut auf dem Feld verteilte. Die beste Chance der ersten Hälfte für den FC hatte David Rus, der mit einem Freistoß nahe der Torauslinie am Pfosten scheiterte. Auch in der zweiten Hälfte startete der FC als die spielbestimmende Mannschaft und belohnte sich letztlich für den Einsatz durch einen Kopfballtreffer von Plunien nach einem schön getretenen Freistoß von Fabio Dany. Kurze Zeit später konnte Alexander Hoch nach einer Flanke von Plunien sogar auf 2:1 erhöhen. Allerdings machten sich dann konditionelle Probleme bei den Schöndorfern bemerkbar, die neben fehlender Spielpraxis auch Trainingsrückstand zu verzeichnen hatten. In der 79. Minute schaffte es die Mannschaft nicht rechtzeitig, den Ball geklärt zu bekommen, sodass Rodrigues-Pereira mit etwas Glück den Ball per Kopf hinter Keeper Stefan Schmitt platzieren konnte. Das Spiel ging nun vermehrt auf das Schöndorfer Tor hin, die ihre Mühe hatten mitzuhalten. In der Nachspielzeit fiel dann der sehr bittere dritte Treffer für Fidei durch Meyer, der sich im Zweikampf durchsetzen konnte und den Sieg für die Gastgeber besiegelte. Insgesamt kann der FC mit gemischten Gefühlen aus der Partie gehen, die einerseits von einer überraschend starken Leistung geprägt war, die andererseits aber auch liegen gelassene Punkte bedeutete, die im Abstiegskampf in der Saison noch wichtig hätten werden können.
Schöndorfs #manofthematch: Alexander Plunien
Aufstellung:
S.Schmitt,
Rus (73. W.Gauer), Bohn, A.Scherf, Simacek,
Feilen, Plunien, A.Schmitt, Hilgert (75. J.Klein), Dany,
Gehlen (27. Hoch)

---

SG Fidei I – FC Schöndorf I (5:1)

Einen ganz schlechten Tag hatte unsere Erste an diesem Sonntag erwischt. Völlig verdient musste die Mannschaft ohne Punkte wieder die Heimreise antreten. Nach dem souveränen Sieg am ersten Spieltag gegen den SV Gutweiler bekam man es mit einem wesentlich giftigeren Gegner zu tun. Der FC startete ambitioniert in die Partie, doch Fidei ließ von Anfang an nichts anbrennen. Nach einem schnellen Angriff in der 10. Minute konnte Schappo von der SG sein Team in Führung bringen. Die Gegenwehr von Schöndorf fiel verhältnismäßig schwach aus. Im Spiel nach vorne schlich sich Ideenlosigkeit und Fehler ein, die den Gegner stark machten. Nach einem Foul im Schöndorfer Strafraum bekam Fidei einen Elfmeter zugesprochen, den Gulden zum 2:0 verwandelte. Trotz der komfortablen Führung spielten die Gastgeber konzentriert weiter und ließen keinen Zweifel an den Kräfteverhältnissen zwischen den beiden Mannschaften an diesem Sonntag aufkommen. Hinzu kam eine Verletzung von Lucas Jungandreas, der nach einem ruppigen Foul nicht mehr weiterspielen konnte. Noch kurz vor dem Pausenpfiff erhöhte Schappo auf 3:0. Um das Spiel in der zweiten Halbzeit noch einmal zu drehen, war ein schneller Torerfolg notwendig. Mit Pascal Gauer und Marius Falk kamen zwei Spieler, die mehr Tempo in die Partie bringen sollten. Pech für Schöndorf, dass ausgerechnet ein Eigentor nach einer Viertelstunde der zweiten Hälfte das 4:0 für Fidei bedeutete. Zu diesem Zeitpunkt stand der Sieger des Spiels quasi schon fest. Dabei hätten die Gastgeber noch wesentlich höher führen können: Matthias Dietzen als einziger Schöndorfer Spieler, der an diesem Tag auf seinem Niveau spielen konnte, rettete mit diversen Paraden und gewonnenen 1-vs-1-Zweikämpfen seine Mannschaft vor einem Debakel. Hinzu kam Nachlässigkeit und Verspieltheit von der SG, die einige gute Torchancen liegen ließ. Mike Mokelke verkürzte in der 76. Minute noch auf 4:1, ehe Steffen in der 90. Minute den Endstand zum 5:1 erzielte. Alles in allem erteile die SG Fidei dem FC Schöndorf eine Lektion in Sachen Fußball, von der wir hoffen, dass sie die einzige in dieser Saison bleiben wird.
Schöndorfs #manofthematch: Matthias Dietzen
Aufstellung:
Dietzen,
Faß, K.Falk, Poth, L.Falk (46. M.Falk),
Mi.Mokelke, T.Marx, Berens (82. M.Scherf), C.Marx, Ma.Mokelke (46. P.Gauer),
Jungandreas (38. Leis)

---

FSG Rommersheim – FSG Schöndorf (4:1)

Nach zwei verlorenen Spielen am Mittag blieb noch die Schöndorfer Hoffnung auf einen Erfolg bei den Damen, doch auch diese mussten sich in der Ferne geschlagen geben. Auch wenn Coach Isy Konz nahezu aus dem Vollen schöpfen konnte, lief es von Anfang an nicht so richtig. Den frühen Führungstreffer von Meutes aus der 4. Minute konnte Lisa Schmitt mit einem schönen Schuss von rechts ins linke Eck in der 16. Minute noch ausgleichen. Danach ging bei den Schöndorferinnen nicht mehr so viel nach vorne. Rommersheim hatte zwar nicht mehr Ballbesitz, konnte seine Angriffe aber effektiver umsetzen. Nach dem Treffer von Leifgen in der 28. Minute blieb es bis zur Pause bei einer 2:1 Führung für die Gastgeber. Der FCS kam phasenweise zwar wieder besser ins Spiel, allerdings ließen aus konditionellen Gründen und wegen des heißen Wetters auch schnell wieder die Kräfte nach. Fehler schlichen sich ein und der FC hatte Glück, dass Schiri Eichten zwei Strafstöße nicht gab. Rommersheim fuhr den Sieg dann letztlich doch entspannt nach Hause nach zwei Treffern in der 55. und 81. Minute. Nächsten Sonntag startet dann wieder ein neuer Versuch daheim gegen die FSG Eifelhöhe-Darscheid.
Schöndorfs #miezofthematch: Elena Haupenthal
Aufstellung:
Schreiner,
V.Terres (34. Mergens), Rausch, L.Terres (64. Willems), Morgen,
Sa.Jakobs, Haupenthal, Schuh,
Schmitt, Bollig


13.09.2020

2. Spieltag

SG Fidei - FC Schöndorf 5:1
Torschütze:
4:1 Mike Mokelke (75.min)

SG Fidei II - FC Schöndorf II 3:2
Torschützen:
1:1 Alexander Plunien (58.min)
1:2 Alexander Hoch (67.min)

1. Spieltag Damen

Rommersheim -
FSG Schöndorf 4:1
Torschütze:
1:1 Lisa Schmitt

3. Spieltag AH

FC Schöndorf - Kasel abg.


09.09.2020

+++ Erfolgreicher Saisonstart bei der Ersten +++ Niederlage beim ersten Test der Damen +++

FC Schöndorf I – SV Gutweiler I (4:1)

Auftakt geglückt! Mit einem Sieg startet unsere Erste in die Meisterschaft und demonstriert, dass sie in der Vorbereitung gut gearbeitet hat. Früh zeigte die Mannschaft, für die die Coaches an diesem Spieltag eine längere Kabinenansprache vorbereitet hatten, dass sie das Spiel von Anfang an unter ihrer Kontrolle haben will. Als Konsequenz fiel das erste Tor der Partie früh für den FCS durch Marvin Mokelke, der im Fünfer am höchsten stieg und das 1:0 per Kopf markierte. Die Gäste aus Gutweiler hatten in der ersten Halbzeit ihre stärkste Phase, in der sie lange gut Widerstand und einige schnelle Angriffe zeigten. Dennoch fiel das nächste Tor wieder für Schöndorf kurz vor der Pause, erneut durch Marvin Mokelke, der nach einem Solo vor dem Strafraum abzog und für seinen Versuch belohnt wurde. Schiedsrichter Schöns entließ die beiden Mannschaften noch vor dem Anstoß in die Halbzeitpause. Nach zehn Minuten der zweiten Halbzeit trug sich mit Mike Mokelke der zweite Mokelke auf dem Platz in die Torschützenliste ein und gab mit dem 3:0 die Richtung für die restlichen Spielminuten an. Bei einem starken FC und einem im Verlauf harmloser werdenden SV gab es bald keine Zweifel mehr, wer als Sieger vom Platz gehen werde. Marius Falk erhöhte in der 86. Minute auf 4:0 nach einem steilen Pass in die Spitze, ehe Scheuer kurz vor Schluss noch einmal den Ehrentreffer zum 4:1 erzielte. Insgesamt war es ein verdienter Sieg für die Hausherren, die mit breiter Brust in die Saison gehen können.

Schöndorfs #manofthematch: Marvin Mokelke

Aufstellung:
Aufstellung:
Dietzen,
Faß, Jakobs, C.Marx, Zimmer,
Mi.Mokelke (64. L.Falk), Neumann (60. Poth), Berens (64. M.Falk), T.Marx, Ma.Mokelke,
Jungandreas (90. Leis)

+++

FSG Schöndorf – SV Dirmingen (2:5)

Nach langer Wartezeit durften auch die Damen wieder die Fußballschuhe schnüren, um vor dem Rundenstart am 13.09. noch einmal zu testen. Mit dabei war die frisch gebackene Spielertrainerin Isabella Konz, die zunächst auf der Bank Platz nahm, um sich einen Überblick über das Spielgeschehen zu machen. Richtig wach schien unsere FSG nicht aus der Kabine zu kommen, denn nach fünf Minuten stand es bereits 0:1 für die Gäste durch einen Treffer von Jung. Die Abwehr stabilisierte sich daraufhin wieder und es folgte die längste Phase ohne Gegentreffer für unsere FSG, nicht zuletzt auch dank der guten Torwartleistung von Keeperin Kim Schreiner, die ein gutes Positionsspiel und Spielverständnis bewies und früh eingriff, falls nötig. Doch auch sie konnte in der 37. Minute nicht das 0:2 durch Schulz verhindern. Insgesamt war es aber eher ein Spiel mit wenigen Torraumszenen, besonders für Schöndorf. Die einzige gute Chance auf den Anschlusstreffer hatte Lisa Schmitt mit einem Versuch von der Strafraumgrenze. Auf das 0:3 und 0:4 in der 53. und 69. Minute folgte ein Doppelschlag durch Coach Konz per Freistoß aus 20 Metern und Sabrina Jakobs nach einem Solo in der 75. und 76. Minute. Kurz vor Schluss erzielte Schulz vom SV ihr drittes Tor des Spiels zum 2:5 Endstand. Eine Woche ist noch Zeit, um an den Lehren des Spiels zu arbeiten, dann geht es los am ersten Spieltag gegen die FSG Rommersheim.

Schöndorfs #miezofthematch: Kim Schreiner

Schreiner,
V.Terres, St. Jakobs, Rausch, Li.Terres,
Morgen, Schmitt, Mergens (24. Holbach, 59. Konz), Willems,
Sa.Jakobs, Schuh 

06.09.2020

1. Spieltag

FC Schöndorf - SV Gutweiler 4:1
Torschützen:
1:0 Marvin Mokelke (6.min)
2:0 Marvin Mokelke (44.min)
3:0 Mike Mokelke (56.min)
4:0 Marius Falk (86.min)
4:1 Paul Scheuer (90.min)


2. Spieltag AH


SFC Schöndorf - Irsch-Saar 4:1
Torschützen:
1:1 Andreas Schmitt
2:1 Pascal Letsch
3:1 Andreas Schmitt
4:1 Björn Nellinger


30.08.2020

1. Spieltag AH

SV Kell - FC Schöndorf 1:7
Torschützen:
0:1 Kevin Zimmer
0:2 Manfred Vogt
0:3 Kevin Zimmer
0:4 Markus Leis
0:5 Kevin Zimmer
0:6 Markus Leis
0:7 Kevin Zimmer
1:7 Johnny Keil


17.08.2020

Kreispokal Finals finden in Schöndorf statt

Kreispokal Finale C-/D-Liga
Freitag 21.08.2020 - 19.00 Uhr

SSG Mariahof - SV Farschweiler

Kreispokal Finale A-/B-Liga
Samstag 22.08.2020 - 16.00 Uhr
FSG Ehrang - SG Thomm


19.04.2020

Trainer verlängern Vertrag

Auch wenn es aufgrund der Zwangspause still auf dem Sportplatz geworden ist, gibt es dennoch eine erfreuliche Nachricht von hinter den Kulissen: Das Trainerduo Leis und Berens hat seinen Vertrag beim FC Schöndorf um ein weiteres Jahr verlängert!

Ferner hoffen wir, dass ihr wohlauf seid und wünschen euch weiterhin Kraft und Durchhaltevermögen!


16.03.2020

Jahreshauptversammlung des FC Schöndorf e.V.

Aufgrund der aktuellen Ereignisse wird die diesjährige Jahreshauptversammlung des FC Schöndorf e.V. auf unbestimmte Zeit verschoben. Sobald wir die Jahreshauptversammlung durchführen können, werden wir Sie umgehend informieren (Amtsblatt, Social Media, Homepage etc.).

Bleiben Sie gesund!

Der Vorstand


13.03.2020

Der FC Schöndorf reagiert auf die aktuelle Empfehlung des FV Rheinland und unterbricht bis vorerst 31.03.2020
JEGLICHEN Trainings- und Spielbetrieb. Dies gilt auch für den Trainingsbetrieb in der Halle. Bleibt gesund!

Hier der Link zur Stellungnahme des Fußballverbands: https://www.fv-rheinland.de/coronavirus-informationen-zum-spielbetrieb-im-fvr/?fbclid=IwAR0uf-mKoGsJxNz6mpmLuAwoCuAk4CIcO4TzvsehVy56GFzhH0kkMwSsSHQ


05.03.2020

+++ Pölicher Aufholjagd stößt FCS von der Tabellenspitze +++

Aus dem heiß ersehnten Spitzenspiel zwischen Pölich und Schöndorf ist ein Sieger hervorgegangen – nur leider nicht unser FCS. Auch wenn die Zeichen erst auf Sieg deuteten, wurde dann doch noch eine Niederlage daraus. Und das nicht unverdient.
Das Spiel brachte früh das erste Tor hervor. Spielercoach Florian Berens  visierte in der fünften Minute bei einem Freistoß aus dem Halbfeld den rechten Pfosten an. Torhüter Graf, der einen Flankenball erwartete, stand weit aufgerückt und wurde von der immer länger werdenden Flugkurve des Balls überrascht, die sich im Torwinkel ins Netz senkte. Die frühe Führung ermöglichte es den Schöndorfern, sich hinten gut aufzustellen und es mit Kontern zu versuchen. Allerdings gestaltete sich das Spiel nach vorne als zu hektisch und ungenau, weshalb wenige Offensivakzente gesetzt werden konnten. Auf der anderen Seite gelang es Pölich nicht, die zu diesem Zeitpunkt noch solide Defensive des FC zu knacken. Beide Mannschaften versuchten es dann mit langen Diagonalbällen nach vorne, die wenig erfolgreich waren, sodass auch das Spiel insgesamt an Sehenswert einbüßen musste. Hinzu kam, dass Schiedsrichter Schmitz eine kleinlich erscheinende Linie pfiff, die dem Spielfluss nicht guttat. Eine nennenswerte Chance kurz vor der Pause ergab sich noch für Flügelflitzer Mike Mokelke, der seinen Gegenspieler gut unter Druck setzte, sich den Ball eroberte und quer in die Mitte auf Lucas Jungandreas legte, dessen Schuss Graf noch gegen den Pfosten lenken konnte. Kurz nach der Pause ergab sich für Pölich die erste richtig gute Chance, die ganz ähnlich verlief. Glück für Schöndorf, dass der Ball vom Innenpfosten wieder ins Feld zurückprallte. In der 55. Minute erhöhte der FC dann auf 0:2, als sich Mokelke erneut den Ball außen eroberte und ihn im Alleingang im Tor unterbrachte. Ein Zwei-Tore-Rückstand in der zweiten Halbzeit eines Spitzenspiels mag wie eine hoffnungslose Situation erscheinen, doch die SG bewies Moral und gab sich nicht auf. Gleichzeitig ließ die Schöndorfer Abwehr ihren Gegenspielern zu viel Raum und es fehlte an der Bissigkeit in den Zweikämpfen. Die Kombination aus Nachlässigkeit auf der einen Seite und beherztem Engagement auf der anderen Seite erlaubte es der SG, innerhalb von neun Minuten das Spiel komplett zu drehen. Drei Mal war es Angreifer Scholer, der zum Erfolg kam; zwei Treffer davon verliefen fast identisch über rechts. Gegen Ende ergaben sich trotz alledem einmal zwei richtig gute Chancen für den FCS. Einmal rettete Graf vor dem angelaufenen Jungandreas, ein anderes Mal fischte der Torhüter einen Schussversuch vom eingewechselten Benjamin Leis gut weg.
Alles in allem kann man von einem Ergebnis sprechen, das in Ordnung geht. Die Gelegenheit für eine Revanche wird es im späteren Verlauf der Saison noch geben, wenn der Gastgeber Schöndorf heißt.

Schöndorfs #manofthematch: Christoph Marx

Aufstellung:
Schömer,
Faß, Ma.Mokelke, Poth, L.Falk (68. Scherf),
Mi.Mokelke, Neumann, Berens (82. Leis), Marx, Zimmer (76. Dany),
Jungandreas


01.03.2020

17. Spieltag

SG Pölich-Schleich - FC Schöndorf 3:2
Torschützen:
0:1 Florian Berens (5.min)
0:2 Mike Kokelke (55.min)

1:2 Mike Scholer (58.min)
2:2 Mike Scholer (63.min)
3:2 Mike Scholer (64.min)

SG Fell II - FC Schöndorf II abg.


25.01.2020

"Junge Fußballheldin" Lisa Sauer

Unser Vereinsmitglied Lisa Sauer ist die "Junge Fußballheldin“ 2020 des Fußballkreises Trier-Saarburg!

In jedem Fußballkreis Deutschlands werden vom DFB junge Ehrenamtliche ausgezeichnet, die sich besonders um den Jugendfußball in ihrem Verein verdient gemacht haben. Lisa Sauer hat im Jahr 2016 den Mädchenfußball beim FC Schöndorf ins Leben gerufen. Es war ihr ein Anliegen, Mädchen für den Fußball zu begeistern und damit auch Nachwuchs für die bestehende Damenmannschaft zu finden, in der sie selbst seit mehr als 10 Jahren aktive Spielerin ist. Dies ist Lisa durch gezielte Werbemaßnahmen gelungen. Aktuell trainieren ca. 30 Mädchen im Alter von 7 bis 16 Jahren beim FC Schöndorf. Am Spielbetrieb nehmen in der laufenden Saison die C- und D-Juniorinnen teil. Lisa Sauer trainiert aktuell die C-Juniorinnen. Das gesamte Trainerteam besteht zurzeit ausschließlich aus Spielerinnen unserer Damenmannschaft.

Bereits am 08.11.2019 fand die Ehrung auf Kreisebene beim "DFB Treffpunkt Ehrenamt" im Vereinsheim in Trier-Tarforst statt. Am Sonntag, 19.01.2020 wurde die Leistung von Lisa Sauer und allen anderen Kreissiegern beim "Tag des Ehrenamtes" des Fußballverbandes Rheinland in Koblenz noch einmal in einem besonderen Rahmen gewürdigt.

Liebe Lisa, herzlichen Glückwunsch zu dieser Ehrung! Wir sind stolz auf dich und freuen uns mit dir!


News Archiv